Zur Person

Geboren 1953 in Krün/ Bayern, Studium der Geschichte und Anglistik in Edinburgh/ Schottland und Augsburg, 1973 bis 1979. Anschließend Stipendiat der Bayerischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen des Projektes Historischer Atlas von Bayern und Assistent am Lehrstuhl für Landesgeschichte an der Universität Augsburg. 1982 Promotion zum Thema: „Herrschaftsbildende Kräfte des Ancien Régime im Gebiet der Markgrafschaft Burgau“.
Es folgten Jahre im staatlichen und kommunalen Archivdienst, zuletzt seit 1998 als Direktor eines der größten kommunalen Archive Deutschlands, dem Stadtarchiv Augsburg. 1984-1996 Lehrbeauftragter an der Universität Augsburg für Historische Hilfswissenschaften, 1993-1995 Stipendiat der Volkswagen- Stiftung mit dem Projekt: „Geistlicher Staat und Altes Reich. Hochstiftische Herrschaftsformen, Hofwesen und Administration in der Frühneuzeit“. 1996 Habilitation zu diesem Thema. Im selben Jahr Ernennung zum Privatdozenten. 2000 Ernennung zum ordentlichen Professor für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.